Terminvereinbahrung unter: 071 955 97 10

Dr. med. dent. Christoph Ernst

Terminvereinbahrung unter:

071 955 97 10

Dr. med. dent. Christoph Ernst

Schnarchschienen

Mit Schnarchen (med. Rhonchopathie), bezeichnet man ein knatterndes Geräusch, das in den oberen Atemwegen eines schlafenden Menschen erzeugt wird. Das normale Schnarchen wird auch als kompensiertes Schnarchen bezeichnet und ist in geringer Ausprägung eine Normvariante ohne Krankheitswert. Mit zunehmendem Alter schnarchen rund 60 % der Männer und 40 % der Frauen. Etwa 10 % der Kinder schnarchen. Bei sehr ausgeprägtem Schnarchen kann es zu einer Verminderung der Sauerstoffversorgung und in der Folge zu einer Störung des Schlafes kommen. Man spricht dann von obstruktivem Schnarchen.

Häufig haben Schnarchende keinen erholsamen Schlaf, da die Schnarchzyklen vor allem in den wichtigen Traum- und Tiefschlafphasen vorkommen. Abgeschlagenheit, Nervosität und Müdigkeit auch nach langem Schlaf sind im Wachzustand die Folge. Schwerwiegendere Schnarchleiden können, sofern sie langfristig auftreten und nicht erkannt werden, Beeinträchtigungen am Herz- und Kreislaufsystem (Bluthochdruck) mit Erhöhung des Infarkt- und Schlaganfallrisikos nach sich ziehen.

Es können Atemstillstände infolge vollständigen Zusammenfallens des Schlundes bzw. der Halsweichteile auftreten. Solche Atemstillstände können äußerst zahlreich pro Nacht auftreten, wodurch der Schlaf stark beeinträchtigt ist. Eine extreme Ausprägung des Schnarchens, verbunden mit Atemstillständen, nennt man obstruktives Schlafapnoe-Syndrom (OSAS); es ist eine schwerwiegende Schlafstörung.

Der Geräuschpegel des Schnarchens ist bei 20 Dezibel vergleichbar mit der Lautstärke des Raschelns von Laub, er kann aber auch wesentlich höhere Werte erreichen. Das Guinness-Buch der Rekorde führt Schnarchen von 93 Dezibel auf, was dem Lärmpegel einer stark befahrenen Autobahn entspricht.

Eine Kiefer-Protrusionsschiene wie der  Silensor SL hält den Unterkiefer im Schlaf in einer festen Lage, sodass die Zunge nicht zurückfallen und die Atemwege blockieren kann.

Viele Studien belegen die Wirksamkeit der  Protrusionsschienen, auch des besonders komfortablen Silensor-sl

Weitere Informationen und Fragen zur Abklärung Ihres „Schnarchverhaltens“ finden Sie im folgenden PDF.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen  Besprechungstermin , bei dem wir Sie ausführlich beraten.

Wir sind schon über 25 Jahre für Sie da im Buelhof

Wenn Sie Fragen zu bestimmten Themen oder sonstige Anliegen haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne ausführlich und unverbindlich im persönlichen Gespräch.